Hej! Ein erneuer Besuch bei unseren Nachbarn ---> Schweden 2.0

 

Ende Mai war es endlich wieder soweit. Schweden ruft zum zweiten Mal und wir folgen :)

 

Dieses Mal sogar etwas weiter im Norden als im vergangenen Jahr. Wir haben uns ein Ferienhaus mit direkter Strandlage auf der Insel Bild im See Bolmen (See ist gut – für uns war es eher ein Meer :D der Bolmen ist der zehnt größte See in Schweden) gemietet und konnten vom Wohnzimmerfenster direkt auf den See gucken. Unser Vermieter hatte eine Beagle Dame und Jack war natürlich sofort Feuer & Flamme und hat mehrmals täglich bei Ihr vorbeigeguckt.

 

Neben Boot fahren, Angeln, Radeln, Scootern und die Gegend erkunden waren wir auch wieder wandern. Dieses Mal allerdings im Store Mosse Nationalpark. Und wer die Wahl hat – hat die Qual. Rund 40 Wanderwege sind ausgeschildert.. wie soll man sich da entscheiden.. Ganz einfach! Man nimmt den längsten :)

In unserem Fall war dies " Kävsjon runt" Der Wanderweg umrundet den See Kävsjon auf insgesamt 14 Kilometer Länge. Der Wegführte durch dichte Wälder mit bizarren Felsformationen hinüber zu Moorlandschaften die nur über eine Bretterkonstruktion überquert werden konnte weiter über Wiesen mit grasenden Kühen (dort gab es sogar einen Trinkbrunnen ) und weiter zum Besucherzentrum und über eine abseits gelegene Straße zurück zum Parkplatz. Puh… 14 km… eine lange Tour allerdings nicht so anstrengend wie im vergangenen Jahr wo wir im Nationalpark Söderåsen wandern waren und zwar Berg auf... Berg ab und wieder Berg auf.

 

Leider haben auch die schönsten 2 Wochen irgendwann ein Ende und so hieß es Mitte Juni " Home sweet Home", Für das kommende Jahr haben wir uns entschieden unseren Sommerurlaub in Norwegen zu verbringen und evtl. im Herbst 2018 für eine kurze Woche nach Schweden zurückzukehren. Aber bis dahin haben wir noch einiges geplant und es wird bestimmt nicht langweilig :) :)